Der Schrei- oder Pommernadler (Aquila pomarina)

Patenschaften retten die letzten deutschen Schreiadler – Machen Sie mit

Profilaufnahme Schrei- oder Pommernadler
Pommernadler

Dieser Adler macht Jagd auch als Fußgänger; stellt hohe Ansprüche an seinen Lebensraum; verdankt seinen deutschen Namen seinem markanten Rufen und ist der Wappenvogel Mecklenburg-Vorpommerns: Aquila pomarina, der Schreiadler. Und er ist in Deutschland akut vom Aussterben bedroht. Die Gefahr, daß der Ruf der Schreiadler in Deutschland verstummt, ist größer denn je. In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg leben nur noch etwa einhundert Brutpaare.

Der schokoladenfarbige Vogel bewohnt naturnahe Wälder mit angrenzenden extensiv genutzten Flächen und ernährt sich vor allem von kleinen Wirbeltieren, aber auch von Insekten, anderen Wirbellosen und Aas. Mit der Intensivierung der Land- und Waldwirtschaft hat er diesen Lebensraum, der ohnehin auf den östlichsten Teil Deutschlands beschränkt ist, in den letzten Jahren weitgehend verloren.

Junger Schreiadler noch mit Federdunen
Junger Schreiadler

Schreiadler sind vor allem durch ihre besondere Brutbiologie bekannt. In der Regel werden zwei Eier gelegt; das zuerst geschlüpfte Junge tötet jedoch grundsätzlich das jüngere, in dem es das Geschwister über den Horstrand drängt. Es fliegt also immer nur ein Jungvogel aus. Biologen sprechen bei dem Phänomen von „Kainismus“.

Dieses Verhalten nutzt eine Rettungsaktion der Deutschen Wildtier Stiftung. Sie organisiert im Rahmen eines mehrjährigen Schreiadlerschutzprogramms eine Sofortmaßnahme, damit der schwächere Nestling überlebt: „Abel“ wird direkt nach dem Schlüpfen aus dem Horst genommen und von Hand mit möglichst wenig menschlichen Kontakten aufgezogen. So kann die Zahl der Nachkommen langfristig stabilisiert werden!

Das Schreiadler-Schutzprogramm wird mit erfahrenen Projektpartnern zusammen durchgeführt, für den langfristigen Erfolg ist jedoch Ihre Hilfe erforderlich.

Auf den Seiten „Deutsche Wildtier Stiftung“ erfahren Sie, wie Ihre HIlfe für „Abel“ aussehen kann.